Skip Navigation

Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß §8a der Störfallverordnung

  1. Name oder Firma des Betreibers und vollständige Anschrift des Betriebsbereichs:

    Betreiber:
    Burnus GmbH, Rösslerstr. 94, 64293 Darmstadt

    Betriebsbereich:
    Burnus GmbH - Lager Bensheim, Berliner Ring 5, 64625 Bensheim

  2. Bestätigung, dass der Betriebsbereich den Vorschriften Störfallverordnung unterliegt:

    Das Lager Bensheim ist ein Betriebsbereich der unteren Klasse im Sinne des § 2 der12. BlmSchV (Störfallverordnung).

    Die gelagerten Mengen überschreiten die Mengenschwellen nach Spalte 4 der Stoffliste in Anhang l unter Berücksichtigung des Addieren der Mengen von Stoffen und Gemischen

    • der unter der Nummer 1.2 der Stoffliste (physikalische Gefahren) aufgeführten Gefahrenkategorien sowie
    • der unter der Nummer 1.4 der Stoffliste (Umweltgefahren) aufgeführten Gefahrenkategorien.
  3. Verständlich abgefasste Erläuterung der Tätigkeiten im Betriebsbereich:

    Bei dem Lager Bensheim handelt es sich um das Zentrallager der Burnus GmbH mit einer Vielzahl von Konsumentenprodukten sowie Spezialprodukten für die gewerbliche Wäscherei. Zusätzlich werden Waren über den Logistik-Dienstleister eingelagert.

  4. Gefahreneinstufung der im Betriebsbereich vorhandenen relevanten gefährlichen Stoffe:

    Die gelagerten Waren beinhalten teilweise gefährliche Stoffe im Sinne der Störfallverordnung. Dies sind insbesondere

    • entzündbare Flüssigkeiten,
    • Aerosole mit entzündbaren Inhalt in Druckgaspackungen, oxidierende Flüssigkeiten und Feststoffe,
    • Gemische die organische Peroxide enthalten,
    • akut toxische Stoffe,
    • gewässergefährdende Stoffe.
  5. Allgemeine Informationen darüber, wie die betroffene Bevölkerung erforderlichenfalls gewarnt wird

    Bei akut drohenden Gefahren erfolgt eine Warnung der Anlieger/ Bürger

    durch Feuerwehr/ Polizei:
    Bei akuten Gefahrensituationen werden die betroffenen Anlieger/ Bürger mittels Sirenen bzw. Lautsprecherwagen der Polizei gewarnt.

    durch Rundfunk/ Fernsehen über die Polizei:
    Bei akuten Gefährdungen werden umgehend die regionalen Rundfunk-und Fernsehanstalten zwecks Warnung der Anlieger/ Bürger durch Feuerwehr/Polizei informiert.

  6. Datum der letzten Vor-Ort-Besichtigung nach § 17 Absatz 2 Störfallverordnung oder Hinweis, wo diese Information elektronisch zugänglich ist.

    Die letzte Vor-Ort-Besichtigung (Behördeninspektion) erfolgte innerhalb der von derzuständigen Überwachungsbehörde RP Darmstadt festgelegten Frist.Weitere Informationen können nach den Bestimmungen des UIG -Umweltinformationsgesetz bei der zuständigen Überwachungsbehörde RP Darmstadt Dezernat Arbeitsschutz und Umwelt Darmstadt (www.rp-darmstadt.hessen.de) eingeholt werden.

    Elektronische zugängliche Informationen befinden sich auch auf der Seite des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (www.umwelt.hessen.de) Stichwort: Störfallverordnung.

  7. Einzelheiten darüber, wo weitere Informationen unter Berücksichtigung des Schutzes öffentlicher oder privater Belange eingeholt werden können:

    Weitere Informationen können nach den Bestimmungen des UIG -Umweltinformationsgesetz bei der zuständigen Überwachungsbehörde RP Darmstadt Dezernat Arbeitsschutz und Umwelt Darmstadt (www.rp-darmstadt.hessen.de) eingeholt werden.